blocks_image
blocks_image

Foto

blocks_image
blocks_image
blocks_image
blocks_image
blocks_image
blocks_image
blocks_image
blocks_image

Am 14. Dezember 2008 hat der Wissenschaftliche Beirat Psychotherapie die Systemische Therapie auch in Deutschland als wissenschaftlich anerkannt eingestuft.

Die Werkzeuge, mit denen ich seit 2007 praktisch arbeite, sind angegliedert an die Konzepte der lösungsorientierten Kurztherapie der 3. Generation. Vertreter dieser Konzepte sind Carl R. Rogers, Psychologe und Psychiater, als Hauptvertreter der Humanistischen Psychologie in der Entwicklung der Klienten- und Personen-zentrierten Psychotherapie, Milton Erickson, amerikanischer Psychiater und Psychotherapeut, Steve de Shazer, amerikanischer Psychotherapeut und Autor sowie das Centro per lo Studio della Famiglia aus Mailand, die die systemische Familientherapie maßgeblich prägte.

Dr. Dietmar Friedmann, deutscher Psychologe und Autor, hat diese Ansätze genutzt, um ein eigenes Konzept zu erstellen, welches sich „Integrierte lösungsorientierte Psychoanalyse“ kurz ILP nennt. Es handelt sich hierbei um eine äußerst effiziente, therapeutische Dienstleistung. Sie als Klient werden nicht länger als nötig mit dem konfrontiert, was Sie belastet. Ich arbeite mit Ihnen auf Ihrer Kompetenzebene und mit dem, was bei Ihnen bereits funktioniert und Ihnen gut tut.

Der Ansatz aller Konzepte liegt in dem lösungsorientierten Fokus. Bei dieser klientenzentrierten Gesprächstherapie gilt es, folgende Fragen zu klären: Was macht Sie glücklich und zufrieden? Was baut bei Ihnen Stress ab? Wie werden Sie alsbald von dem, was Sie krank macht, erlöst? Wie werden Sie von Abhängigkeiten, Selbstzweifeln und Sorgen befreit? Wie können Sie alte Glaubenssätze, die Sie seit Ihrer Kindheit belasten und blockieren, ändern? Wie können Sie Ihre Haltung zu bestimmten Menschen oder Einstellungen, unter denen Sie leiden, ändern?

Leben Sie Ihr Leben und nicht das Leben der Anderen.


Anmeldung
Anmeldung
blocks_image
blocks_image
blocks_image